Wegen einer schweren Erkrankung von Big Mama sind zur Zeit leider keine Konzerte möglich.

Big Mama & The Golden SixBig Mama &
The Golden Six

Gospels & Spirituals

Big Mama ist gebürtige Rumänin und seit 1970 international als Sängerin tätig. Sie kommt aus einer Musiker-
familie und begann bereits sehr früh mit ihrer musikalischen Ausbildung.
Die Eltern waren Solisten der Staats-
oper Bukarest, ihre Schwester ist heute Chefredakteurin im staatlichen Rundfunk. Trotz ihrer “klassischen” musikalischen Herkunft fühlte sich Big Mama immer in vielen unterschiedlichen Stilrichtungen zuhause, ihre Bandbreite reicht von Jazz über Rock bis hin zu folkloristischer Musik.
Ihre besondere Liebe gilt der vielfältigen choralen Kirchenmusik und am meisten liegt ihrer “schwarzen Stimme” der Blues. Getrieben von dem Wunsch, diese Elemente in ihrer Arbeit zu vereinen, gründete sie im Sommer 1994 ein Gospel – Sextett. Schon wenige Wochen nach der ersten Probe mit der neuen Formation kam unerwartet die Einladung, im Theater am Aegi, dem größten Gastspiel-
theater Hannovers aufzutreten. Big Mama sagte zu - und die Veranstalter wurden nicht enttäuscht! Denn schon damals war neben ihrer herausragenden Stimme das außergewöhnliche Feeling und die Ausdruckskraft zu spüren, die Big Mama eigen sind und die zum wesentlichen Markenzeichen dieser Gospelformation wurden.
Sofort nach diesem Anfangserfolg folgte eine Reihe weiterer Konzerte und daraufhin verstärkte Big Mama ihren Chor um weitere vier Sänger unterschied-
licher Nationalitäten:
Sie holte den Londoner Joe Burke, gebürtig aus Trinidad stammend, in ihr Team, der mit seiner vielseitig erfahrenen Soulstimme entscheidene Akzente setzt. Patrick Omoregbe aus Lagos, Nigeria lässt als weiterer Leadsänger die ursprüng-
liche Kraft der schwarzen Kirchenmusik spüren, wenn er die Zuhörer in seine Gesänge mit einbezieht. Debbie Marquardt und Orlando “O.J.” Jimenez aus den USA, ergänzen den Chor um klassische Elemente des amerikanischen Gospelsounds. Sie alle hatten bereits langjährige Erfahrung als Mitglieder in diversen Gospelformationen und sind mit dieser Musik aufgewachsen.
So auch Valentine Ifebuzor, er unterstützt als weiterer Chorist die ehemalige Stammbesetzung. Meisterhaft begleitet werden die Sänger von Vollblut-Keyboarder Klaus Henatsch, einem der besten Blues- und Soulmusiker der Szene. In diesem ohne Zweifel aussergewöhnlichen Chor kommen vielfältige musikalische und kulturelle Einflüsse zusammen, und dennoch haben diese 7 Musiker es geschafft, einen eigenen Stil zu kultivieren, der durch ihre Spontanei-
tät, Freude und die Hingabe zur Gospelmusik mit den Jahren bewahrt und verfeinert wurde. In diesem Chor ist die Liebe zu spüren, die diese Musik vermitteln kann. So verschieden ihre Mitglieder auch sind, die Gruppe präsentiert sich stimmlich und in ihrer Präsentation als überzeugende Einheit und überrascht doch immer wieder durch herausragende solistische Einlagen. Es kennzeichnet dieses gegenseitige musikalische Verständnis, wie Big Mama & The Golden Six die gemeinsame Improvisation als wesentliches Stilmittel in ihren Gesang integriert haben. Sie beherrschen die Klassiker des Genres und moderne Gospelmusik, gefühlvolle Balladen und Groove, doch ihre besondere Stärke sind ihre intensiven Gefühle und die freie Improvisation. Sie reisst die Zuhörer mit und lässt sie teilhaben. Kein Konzert ist wie das andere und so ist immer wieder dieser Funke zu spüren, an dem sich die Begeisterung des Publikums entzündet, die zurückströmt zu den Sängern, sie anspornt, über sich hinaus zu wachsen. Liebe zur Musik ist das Erfolgsrezept dieses Gospelchores. Es ist echte, bewegende Musik, von Menschen, die meinen was sie singen und wer schon einmal dabei war sagt: Gehen Sie hin!
Es lohnt sich, die Atmosphäre eines solchen Konzertes mitzuerleben.
Big Mama unternahm Konzertreisen durch Luxemburg, Polen, Dänemark und die Niederlande und füllte Kirchen und Säle im gesamten Bundesgebiet. Dabei trat Sie mit den größten internationalen Stars der Gospelmusik auf, wie z.B. Edwin Hawkins, Jessy Dixon und den Five Blind Boys of Mississippi.